zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Nebenmenü

Inhalt

Stellenausschreibung

Meldungen04.04.2018

Der Entwässerungsbetrieb Würzburg sucht eine Tiefbautechnikerin/ einen Tiefbautechniker oder Meisterin/ Meister für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Der Entwässerungsbetrieb Würzburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Tiefbautechnikerin/ einen Tiefbautechniker oder Meisterin/ Meister für Rohr-, Kanal- und Industrieservice


Die Aufgabenstellung:

- Ausschreibung und Überwachung von Unterhaltsmaßnahmen wie z.B. Kanaldruckprüfungen, Dükerreinigung, Sanierungsarbeiten
- Durchführung der eingehenden Sichtprüfungen der Kanalsonderbauwerke und der begehbaren Kanäle
- Arbeitsvorbereitung und Betreuung der Arbeitsgruppen
- Ergebnisauswertung der Kanalbegehungen und der Druckprüfungen
- Einpflegen von Zustandsdaten in die Geograt-Datenbank


Wir erwarten:

- Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Bautechnikerin / Bautechniker im Bereich Tief- und Straßenbau
- oder als Meisterin/ Meister für Rohr-, Kanal- und Industrieservice, allerdings erfolgt dann gem. TVöD die Eingruppierung lediglich in EGr. 8 TVöD
- Sie verfügen über fundierte Kenntnisse in allen Office-Anwendungen
- Sie haben gründliche Kenntnisse der für den Tätigkeitsbereich erforderlichen DIN-Vorschriften und DWA Regelwerke bzw. sind bereit, sich fehlende Kenntnisse schnellstmöglich anzueignen
- außerdem haben Sie Grundkenntnisse in CAD sowie GIS Systemen und Kanaldatenbanken, wünschenswert Geograt-Datenbank bzw. sind bereit, sich fehlende Kenntnisse schnellstmöglich anzueignen
- wirtschaftliches Denken und Handeln ist für Sie ebenso selbstverständlich wie die Identifikation mit dem Dienstleistungsunternehmen „Stadt Würzburg“
- Sie verfügen über eine sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, arbei­ten eigenverantwortlich und sind ein Teamplayer/eine Teamplayerin
- und nicht zuletzt besitzen Sie soziale und kommunikative Kompetenz, sind uneingeschränkt gesundheitlich insbesondere für die Außendiensttätigkei­ten geeignet und haben den Führerschein der Klasse B
- Sie haben weder Platzangst noch Berührungsängste vor dem Medium „Abwasser“ und besitzen die notwendige gesundheitliche Eignung für die Arbeiten in abwassertechnischen Anlagen


Wir bieten Ihnen:

- ein vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem wirtschaftlich sicheren Umfeld
- eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit (39-Stunden-Woche) sowie eine der Aufgabenstellung entsprechende Ein­gruppierung in Entgelt­gruppe 9a (Meister/in für Rohr-, Kanal- und Industrieservice in Entgeltgruppe 8)  des Tarifvertrages für den Öffentli­chen Dienst. Die Zuord­nung zu einer der Leistungsstufen richtet sich nach Ihrer beruf­lichen Erfahrung
- gleitende Arbeitszeit und einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
- ein angenehmes Betriebsklima und gute Fortbildungsmöglichkeiten


Die Gleich­stellung ist für uns selbstver­ständlich.


Wenn wir Ihr Interesse an dieser anspruchsvollen Aufgabe geweckt haben, dann sen­den Sie Ihre aussagekräftigen und voll­ständigen Bewer­bungsun­terlagen -vorzugsweise online- (im pdf-Format und mit max. 5 MB) bitte bis zum 05.05.2018 an: Bewerbungen.TB1@no-spam.stadt.wuerzburg.de 

Sollten Sie sich schriftlich bewerben wollen, so bitten wir, die Bewer­bungs­un­terlagen aus Gründen des Umweltschutzes ohne Plastikmap­pen zu sen­den an:

STADT WÜRZBURG
Fachbereich Personal
Tarifbeschäftigte I

Stichwort: Techniker/in für den EBW

Rückermainstraße 2
97070 Würzburg

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Bewerbungen aus Kosten­gründen nicht zu­rückgesandt, sondern zu gegebener Zeit den Daten­schutzbestimmungen entspre­chend vernichtet werden. 


Kontakt:

Für Fragen zu den Arbeitsinhalten steht Ihnen gerne Herr Dipl. Ing. (FH) Oehler unter der Ruf-Nummer 0931 - 37 6202 zur Verfügung.


Für Ihre persönliche Planung:

Bewerbungsgespräche sind für 28.05. oder 29.05.2018 vor­gesehen. Wenn Sie in die engere Auswahl kommen, werden Sie mit geson­dertem Schreiben rechtzeitig ein­geladen!
Fahrtkosten zum Bewerbungsgespräch können nicht erstattet wer­den.
Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehin­derte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eig­nung bevorzugt eingestellt.