zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Nebenmenü

Inhalt

Teilbauwerk BÜ 239 „Am Klärwerk“

laufendAktuelle Baumaßnahmen

Da die alten Regenauslässe nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen werden, auf der Grundlage des derzeit gültigen Generalentwässerungsplanes (GEP) im Gebiet 51 „Zellerau“ die bestehenden alten Regenauslässe am Hauptsiel I in der Mainaustraße aufgelassen und durch eine komplette Neukonzeption der Regenentlastung in diesem Bereich ersetzt. 

Vorgesehen ist, das Hauptsiel I in einen Stauraumkanal (RÜB 239) umzuwandeln. Das Stauvolumen beträgt ca. 6.900 m3 und ist im bestehenden Hauptsiel I bereits in vollem Umfang vorhanden. Notwendig ist nur der Bau der Entlastungsbauwerke.

Der Stauraumkanal RÜB 239 erhält 2 Entlastungen.

Die erste Entlastung, der Beckenüberlauf (BÜ) 239 A in der Mainaustraße ist bereits errichtet und in Betrieb gegangen. Die Hauptentlastung ist der BÜ 239 mit Standort im Mainvorland des Klärwerksgeländes.

Die Ausleitung zum Main erfolgt über den bereits bestehenden Auslass A 931 der alten Entlastungen. Bei Hochwasser wird im Bauwerk ab HSW (höchster schiffbarer Wasserstand) auf eine Entlastung mittels Hochwasserpumpen umgestellt. Die Funktion des RÜB 239 bei Hochwasser ist damit bis HW 100 sichergestellt.

Die Gesamtinvestitionen für den BÜ 239  „Am Klärwerk“ betragen ca. 1,5 Mio. €.

Ort der Baumaßnahme